Funktionale Erweiterungen für e1ns 2.3 und SCIO™ 7.3

e1ns 2.3 und SCIO™ 7.3 - Die neue Version der Engineering-Software von PLATO, die bereits jetzt die bevorstehenden Anforderungen aus der VDA/AIAG Harmonisierung erfüllt, wartet mit zahlreichen Neuerungen und Optimierungen auf.

Versionen e1ns 2.3 und SCIO™ 7.3 jetzt erhältlich

Eine neue Version der Engineering-Software von PLATO, die bereits jetzt die bevorstehenden Anforderungen aus der VDA/AIAG Harmonisierung erfüllt, wartet mit zahlreichen Neuerungen und Optimierungen auf. Die Erweiterungen, u.a. für das Vorlagenmanagement und den Methodenbaukasten, betreffen dabei nicht nur die Funktionstiefe der einzelnen Softwaremodule, sondern auch deren integriertes Zusammenspiel sowie die einfachere Bedienung. Der Schwerpunkt lag hierbei auf der Umsetzung von Kunden- und Marktanforderungen.

e1ns.templates wartet mit neuen Funktionen auf

Im Bereich Vorlagenmanagement hat PLATO besonderen Fokus auf die Nutzung von Vorlagen gelegt. Alle e1ns Formblätter und Module können nun genutzt werden, um Vorlagen zu erstellen. Auch die Veröffentlichung von Vorlagen wird direkt aus e1ns gestartet. Darüber hinaus lässt sich mit einer neuen Funktion des Template Managers die aktuelle Systemelementstruktur der Arbeitsdatenbank mit der Vorlage abgleichen und ein erweiterter Strukturabgleich erlaubt das nachträgliche Nachladen von Strukturelementen.

Anwender von e1ns.foundation profitieren von zwei neuen Netzdarstellungen

Unter e1ns.foundation stehen dem Anwender unter dem Menüpunkt „Netze“ oder alternativ über das Kontextmenü „Netzansicht öffnen“ im Baum zwei neue Diagramme für die Darstellung von Fehlern zur Verfügung: Fishbone-Diagramm (auch Ishikawa-Diagramm) und Hierarchie-Diagramm. Es handelt sich um Ursache-Wirkungs-Diagramme, die Kausalitätsbeziehungen darstellen. Ursachen, die zu Fehlern führen, werden so erkannt und ihre Abhängigkeit anhand des Diagramms dargestellt. Über den neuen Menüpunkt in e1ns.foundation „Audit-Trail“ werden Änderungen protokolliert und damit Nachvollziehbarkeit gewährleistet.

Weitere Verbesserungen und Fehlerbehebungen in den Modulen e1ns.aspects, e1ns.documents, e1ns.flow sowie e1ns.methods finden unsere Service-Kunden zusammen mit der neuen Version e1ns 2.3.4. und SCIO™ 7.3. im Download-Bereich.

Funktionale Erweiterungen für e1ns 2.3 und SCIO™ 7.3
Video Neue Version der Engineering Software: PLATO e1ns 2.3