Anforderungsmanagement
mit PLATO e1nsVon der Formulierung bis zum Test

Modellbasiertes Arbeiten für einen erfolgreiche Anforderungsmanagement-Prozess. PLATO e1ns bietet Methodenvernetzung nach QFD, Integration der Testplanung (DVP&R), Traceability und vieles mehr. In einer webbasierten Lösung.

Der modellbasierte Ansatz mitoptimaler Transparenz für ein gemeinsames Systemverständnis.

Mit PLATO e1ns können Sie Anforderungen effizient

  • erfassen,
  • monitoren,
  • analysieren und
  • verwalten.

Der modellbasierte Ansatz bietet dabei die optimale Transparenz, ein gemeinsames Verständnis des zu entwickelnden Systems zu erlangen. PLATO e1ns ist Ihre Single Source of Truth, die eine reibungslose Zusammenarbeit in Echtzeit ermöglicht. 100% webbasiert.

Für einen erfolgreichen Anforderungsmanagement-Prozess, kombiniert PLATO e1ns je nach Bedarf systematische und kreative Methoden. Diese nutzen die gemeinsame Datenbasis, arbeiten vernetzt und ergänzen einander.

Single Source of Truth
Real-Time Collaboration
Traceability
100% webbasiert
Arbeiten mit PLATO e1ns

Modellbasiert arbeiten

  • Visualisierung des Systemverhaltens
  • Modellierung einer Architektur
  • Ansichten für jede Ingenieursdisziplin
  • Einheitliche Systemrepräsentation
  • Aufbau einer Systemstruktur
  • Verwendung des Standards SysML

Vernetzte Strukturen aufbauen

  • Methode nach QFD
  • Formulierung von Anforderungen
  • Aufbau des Systementwurfs
  • Funktions- und Verhaltensbeschreibung
  • Analyse von Systemausfällen, Fehlern und Auswirkungen
  • Integration in die Testplanung (DVP&R)

Anforderungen formulieren

  • Systemanforderungen aufnehmen
  • Anforderungen textuell beschreiben
  • Nutzung von Fotos, Grafiken usw.
  • Funktionsbeschreibung

Anforderungen spezifizieren

  • Funktionsspezifikationen
  • Merkmalsspezifikationen
  • Sollwerte und Toleranzen festlegen
  • Testmethoden benennen
Anforderungen verifizieren
  • Designtest, Funktionstest, Systemtest
  • Daten aus der Spezifikation werden verwendet
  • Testbeschreibung
  • Ergebnisdokumentation

Traceability

  • Gemeinsame Datenstrukturen für alle Methoden
  • Nutzung von „Traces“
  • Darstellung von Tracenetzen
  • Diverse Tracetypen
  • Änderungshistorie
Dokumentation
  • Dokumentation der Ergebnisse
  • Konfiguration der Ausgabe unternehmensspezifisch
  • Nutzung von „Formular“-Elementen
  • Erstellung von Mappen, wie:
    • Produkthauptakte
    • Lasten- und Pflichtenheft
Weitere Methoden in PLATO e1ns

PLATO FMEA

Erstellung von FMEAs: Weltweit, einfach und im Team.

PLATO DRBFM

Änderungsmanagement mit DRBFM: Erfolg mit Methode.

PLATO Control Plan

Optimale Kontrolle und Steuerung der Produktionsprozesse.

PLATO Functional Safety

Funktionale Sicherheit (ISO 26262) und FMEDA.

PLATO DVP&R

Design oder Funktion auf Eignung prüfen.

PLATO Complaints & 8D

Dauerhafte Behebung von Beanstandungen.

PLATO Process Flow

Prozessabläufe für die Erkennung von Ursachen möglicher Störungen.

Die PLATO AG finden Sie übrigens auch hier: