Großes Interesse an PLATO e1ns in britischer Automobilindustrie

Erste Automotive Quality Management Systems Conference (AQMS) 2018 veranstaltet vom SMMT in Birmingham

Vom 20. bis 21. November 2018 fand im NEC in Birmingham die erste Automotive Quality Management Systems Conference (AQMS) statt. Gastgeber war die Society of Motor Manufacturers and Traders (SMMT), einer der größten und einflussreichsten Handelsverbände Großbritanniens.

Die britische Automobilindustrie, mit einem Umsatz von 82 Milliarden Pfund, wurde durch Qualitätsmanagementführer von OEMs und Tier-1- bis 3-Zulieferern vertreten.

PLATO stellte vor, wie der hohe Anspruch an die Standardisierung von Qualitätsprozessen für die zunehmende Komplexität von Fahrzeugen (autonomes Fahren, alternative Energien, vernetzte Fahrzeugservices) durch PLATO e1ns als zentraler Single Point of Information unterstützt werden kann, indem verschiedene Qualitätsmethoden kombiniert werden. Insbesondere im Hinblick auf die IATF 16949 wurde nachgewiesen, dass PLATO e1ns die Effizienz von QMS-bezogenen Methoden wie Anforderungsanalyse, FMEA, DVP+R, Control Plan und 8D-Report fördert und Unternehmen hilft, die Produktqualität zu steigern.

In hochwertigen Expertenvorträgen und Best Practice Beispielen von OEM-Führungskräften wurden die Ansprüche und Anforderungen der Automobilindustrie in Großbritannien identifiziert. Weiterhin wurde u.a. der Einfluss des Brexits auf die Automobilindustrie thematisiert. Hier wurde die Priorität darin gesehen, weiter an harmonisierten Normen zu arbeiten und auch in Zukunft gemäß standardisierter EU-Qualitätsmanagementsysteme zu entwickeln.

Wir freuen uns darauf, auch 2019 wieder am SMMT AQMS teilzunehmen.