Vernetzung mit System

Entscheidungen können nur getroffen werden, wenn wir wissen, wie etwas funktioniert und welche Zusammenhängen und Abhängigkeiten bestehen.

Das Funktionsnetz wird aus den Anforderungen für ein System, ein Produkt oder für einen Prozess usw. abgleitet. Für jedes Element im System werden die Funktionen eindeutig beschrieben. Das Zusammenwirken von Funktionen verschiedener Elemente wird durch die Verknüpfung der Funktionen in einem Funktionsnetz abgebildet.

Schon bei wenig komplexen Systemen ist das Funktionsnetz eine wertvolle Unterstützung und liefert:

  • ein gemeinsames Verständismodell und eine Kommunikationsgrundlage
  • eine vollständige Beschreibung der Zusammenhänge
  • eine Visualisierung um kritische Strukturen und Schnittstellen leichter zu identifizieren
  • eine Basis für die Analyse der Funktionsausfälle (Fehler)

Aufbauend auf bekannte funktionale Zusammenhänge, ist die Analyse der Ausfälle wesentlich einfacher und sehr systematisch durchzuführen.

Für einem Fehler in einem Systemelement wird über die Vernetzung erkannt, welche Funktionen in der übergeordneten Struktur betroffen sind und was die möglichen Ursachen in zuliefernden Funktionen sind.

Das Fehlernetz hat folgende Aufgaben:

  • Darstellung von Wirkungsketten innerhalb des Systems
  • Aussage über Zuverlässigkeit in komplexen Systemen
  • Erkennung von Optimierungspotenzialen zur Risikoreduzierung
  • Erkenntnisse, welche Elemente besonders starke Auswirkung auf andere Elemente und das gesamte System haben.
  • Für die FMEA werden Einträge für Ursachen und Folgen durch das Fehlernetz automatisch geliefert.

PLATO SCIO™-Net-Builder: Komplexe Systeme sicher beherrschen.

Netze erstellen und Zusammenhänge in Netzen analysieren