FMEA - Frühzeitige Identifikation und Bewertung potenzieller Fehlerursachen

PLATO SCIO™-FMEA : Individuell, flexibel und schnell

Das effiziente Tool für datenbankbasierte FMEA mit Integration in Unternehmensprozesse

 

FMEA bedeutet

  • Fehler-
  • Möglichkeits- und
  • Einfluss-
  • Analyse.

Die Methode zur präventiven Fehlervermeidung soll frühzeitig mögliche Fehler in Produkten und Prozessen erkennen und durch geeignete Maßnahmen minimieren oder beseitigen. Reklamations- und Entwicklungskosten werden so gesenkt und potenzieller Schaden für den Produktanwender abgewendet.

Normen

Schwerpunkt der Anwendung sind Automotive, Luftfahrtindustrie, Medizintechnik, Elektronik, Anlagen- und Maschinenbau, Dienstleistungen und Lebensmittel-, Pharma- und Chemische Industrie.

PLATO SCIO™ orientiert sich dabei an folgenden Forderungen:

Automotive

  • VDA: Sicherung der Qualität vor Serieneinsatz - Produkt- und Prozess-FMEA, Band 4 Ausgabe 2006
  • AIAG: Potential Failure Mode and Effects Analysis (FMEA), 4th Edition
  • ISO/TS 16949: allgemeine Forderungen an Qualitätsmanagementsysteme

Medizintechnik

  • MPG: Medizinproduktegesetz
  • DIN EN ISO 13485
  • DIN EN ISO 14971

Lebensmittelbranche

  • HACCP: Hazard Analysis and Critical Control Points-Konzept

Pharma- und chemische Industrie

  • GxP: „gute Arbeitspraxis“ in der Medizin, der Pharmazie und der pharmazeutischen Chemie
  • ICH Q9: International Conference on Harmonisation
  • PIC: Pharmaceutical Inspection Convention
  • AMG: Arzneimittelgesetz, Medizinalgesetz

PLATO SCIO™-DRBFM: Erfolg mit Methode

Die sichere Methode bei Produkt-Design-Änderungen.