Anforderungsmanagement

Anforderungsmanagement wird von PLATO SCIO™ sehr umfassend unterstützt. Nach Bedarf wird:

verwendet.

1. Systematisch, professionell, schnell

Mit PLATO SCIO™-Matrix

SCIO™-Matrix gilt als die schnelle Methode für System- und Anforderungsanalyse. Mit durchgängiger Systematik werden Kundenforderungen in Produktfunktionalitäten überführt.

Um sehr schnell und systematisch Ergebnisse zu erzielen, wurde eine leicht verständliche Vorgehensweise entwickelt, die sich an der Denk- und Arbeitsweise von Ingenieuren orientiert. Sie verbindet Erwartungen des Kunden mit den notwendigen Funktionen, die der Ingenieur entwickelt. Das Ergebnis ist eine vollständige System- / Funktionsanalyse und die Spezifikation des zu entwickelnden Produktes und der notwendigen Herstellungsprozesse.

Ihre Vorteile auf einen Blick

  • Die strukturierte Erfassung von Produkt- und Prozessanforderungen liefert den Abgleich zwischen Lasten- und Pflichtenheft.
  • Eine spezielle Methodik bietet die Kontrolle der Durchgängigkeit und zeigt Schwachstellen im Design oder übererfüllte Anforderungen (over-engineering) auf.
  • Durch eine detaillierte Spezifikation legen Sie messbare Qualitätsziele für die Anforderungen fest.
  • Die Priorisierung wesentlicher Bestandteile und Funktionen eines Produktes / Prozess zeigt Entwicklungsstatus. Sie sehen sofort, welche Anforderungen umgesetzt wurden und wo noch Aktivitäten notwendig sind.
  • Besondere kritische Merkmale im Produkt oder Prozess werden identifiziert und dokumentiert.
  • Das integrierte Variantenmanagement unterstützt Sie bei der Erstellung und Verwaltung von Produkt-, System- und Prozessvarianten.

Das Resultat der System- und Anforderungsanalyse ist die Basis für weitere Analysen. Nutzen Sie die zentrale Datenbank von PLATO SCIO™. Risikoanalysen (FMEA), Prozessablaufpläne und Produktionslenkungspläne können direkt auf die Daten der Anforderungsanalyse aufbauen.

SCIO™-Matrix : Die schnelle Systemanalyse

Die SCIO™-Matrix gilt als schnelle Methode der Systemanalyse. Mit einer durchgängigen Systematik werden Kundenanforderungen über eine optimale Umsetzung in Produktfunktionalitäten überführt.

2. Visuelle Darstellung und Erfassung von Systemzusammenhängen

Mit PLATO SCIO™-Block-Diagram

Bevorzugen Sie visuelles Arbeiten oder möchten Sie besondere Systemzusammenhänge, wie z.B. Daten- oder Energieflüsse, darstellen? Dann ergänzen Ihr Anforderungsmanagement mit dem SCIO™-Block-Diagram. Bereits in der Planung eines Produktes wird das Blockstrukturdiagramm eingesetzt und begleitet das Projekt bis hin zur endgültigen Umsetzung. Durch die Verwendung von Fotos, Bildern und Zeichnungen haben Projektbeteiligte einen besonders leichten Einstieg in komplexe Systemzusammenhänge.

Bevorzugen Sie visuelles Arbeiten oder möchten Sie besondere Systemzusammenhänge, wie z.B. Daten- oder Energieflüsse, darstellen? Dann ergänzen Ihr Anforderungsmanagement mit dem SCIO™-Block-Diagram.

Bereits in der Planung eines Produktes wird das Blockstrukturdiagramm eingesetzt und begleitet das Projekt bis hin zur endgültigen Umsetzung. Durch die Verwendung von Fotos, Bildern und Zeichnungen haben Projektbeteiligte einen besonders leichten Einstieg in komplexe Systemzusammenhänge.

SCIO™-Block-Diagram : Frühe Erfassung und Visualisierung von Systemzusammenhängen.

Unterstützung in den frühen Phasen des Engineering Prozesses bei der Erfassung und Visualisierung von Systemzusammenhängen, Schnittstellen oder Kraft- und Energieflüssen.

3. Anforderungseditor für alle Fälle

Mit PLATO SCIO™-Requirements

Nicht immer passt die Standard-Softwarelösung für eingeführte Prozesse und Vorgehensweisen. Mit dem neuen Baukasten-Konzept von PLATO SCIO™ werden Engineering-Methoden für Ihre Bedürfnisse bereitgestellt. Egal, welche Kriterien Sie bei Anforderungen zu Eindeutigkeit, Nachweisbarkeit, Widerspruchsfreiheit, Vollständigkeit und Testbarkeit beschreiben wollen – PLATO erstellt einen Anforderungseditor, der Ihre Daten erfasst und darstellt. Selbstverständlich werden die Daten von allen anderen SCIO™-Modulen ebenfalls genutzt.

4. Schnittstellen nutzen

Wird in Ihrem Unternehmen bereits ein Anforderungsmanagement-Tool eingesetzt?

Diese Daten können auch in den Anwendungen von SCIO™ genutzt werden.

Zum Anforderungsmanagement IBM Rational® DOORS® ist bereits eine Schnittstelle verfügbar. Anforderungen aus IBM Rational® DOORS® werden automatisch in Systemstrukturen umgewandelt und die geforderte Produktfunktionalität wird direkt zur Risikobetrachtung in ein FMEA-Formblatt überführt.

 

5. Lösungen erarbeiten und bewerten

Mit PLATO SCIO™-Exploration

Wie dokumentieren Sie den Lösungsweg? Zur Exploration gehören die Schritte:

  • Klarheit gewinnen über Machbarkeit
  • Alternativen und Umsetzung untersuchen
  • Lösungsbedingungen festlegen
  • Lösungen bewerten

PLATO-SCIO™ speichert Ihre Daten direkt am Produkt, um jederzeit Klarheit über den Status und die Randbedingungen der Lösung zu haben.